Vermeidbarkeitsberechnung

Die Vermeidbarkeitsberechnung ist Bestandteil der Unfallrekonstruktion im Zuge eines Unfallgutachtens. Hierbei wird anhand verschiedener Faktoren wie zum Beispiel der Bremsausgangsgeschwindigkeit die Vermeidbarkeit eines Unfalls berechnet. Diese ist dann gegeben, wenn bei Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit oder bei menschlich zuzumutender Reaktionszeit die Kollision hätte vermieden werden können. Eine verlässliche Vermeidbarkeitsrechnung sollte aufgrund der Komplexität des Sachverhalts und den möglichen, juristischen Konsequenzen von einem Gutachter oder Sachverständigen verfasst werden.